Trauma

und was man zu seinem Entstehen wissen muß

„Trauma“ ist in sozialen, psychologischen und medizinischen Berufen aktuelles Thema.  Traumawissen gehört zum Grundlagenwissen.
Die wissenschaftliche Beschäftigung mit den psychischen Folgen katastrophaler Ereignisse hat sich von einem kleinen Spezialgebiet - durch die Kriege der Neuzeit und der Kleinkindforschung - zu einem bedeutenden psychologischen Bereich entwickelt: der Psychotraumatologie.Wichtige Erkenntnisse  haben  Eingang in psychotherapeutische und pädagogische Arbeitsfelder gefunden. Der Begriff Trauma selbst hat im Laufe der Zeit Wandlungen erfahren und wurde ausgedehnt.
Dieses Tageseminar vermittelt die theoretischen Grundlagen zum Verständnis von Traumata und Grundprinzipien der Traumabehandlung.

Seminarinhalte:        
Traumabegriff, Klassifikation,  Häufigkeit, Ursachen,  Risikogruppen, Traumareaktion -Stressreaktion, Traumaphasen und -verlauf, Trauma und Resilienz, Traumafolgestörungen, transgenerationelle Traumaweitergabe;  Traumabehandlung, Psychohygiene