Prüfung

Die Prüfungsvoraussetzungen und der Anmeldevorgang für Heilpraktiker:innen für Psychotherapie

Winterlandschaft mit SonnenaufgangBevor man zur Prüfung antritt, ist es erforderlich, folgende Bedingungen zu erfüllen und an Unterlagen vorzulegen:

Bevor man zur Prüfung antritt, ist es erforderlich, folgende Bedingungen zu erfüllen und an Unterlagen vorzulegen:

Winterlandschaft mit Sonnenaufgang
  • Mindestalter von 25 Jahren
  • Hauptschulabschluss
  • polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge
  • Ärztliches Attest über psychische und physische Gesundheit
  • Melderegisterauszug, bei nichtdeutschen Staatsbürgern muss der Prüfungsanwärter eine gültige Aufenthaltserlaubnis vorlegen.

 

Die allgemeine Heilpraktiker-Überprüfung sowie die Prüfung zum/r Heilpraktiker:in für Psychotherapie wird von einem Gremium beim örtlichen Gesundheitsamt abgenommen. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort des Prüflings. Wer zur Prüfung antreten möchte, muss einen Antrag beim zuständigen Gesundheitsamt einreichen. Dieser erfolgt meist über die Homepage des entsprechenden Gesundheitsamtes.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Wartezeiten bis zur Prüfung, die je nach Gesundheitsamt von wenigen Monaten bis hin zu 2,5 Jahren variiert. Besonders in Köln empfiehlt sich eine zeitnahe Anmeldung. Die Anmeldung beim Gesundheitsamt vollbringt jeder Heilpraktiker-Anwärter selbst, nicht die Schule. 

 

Wie Sie sich zur Prüfung zum/r Heilpraktiker:in für Psychotherapie anmelden:

Die Anmeldung erfolgt beim Gesundheitsamt der jeweiligen Stadt (in diesem Beispiel Köln):

https://www.stadt-koeln.de/service/produkt/heilpraktikererlaubnis-psychotherapie-1?kontrast=weiss

Das Mindestalter um Heilpraktiker:in werden zu können liegt bei 25 Jahren. Die Anmeldung zur Prüfung sollte möglichst mit Beginn der Ausbildung erfolgen, da die Wartezeit ca. 2 Jahre beträgt.

Folgende Unterlagen werden für die Anmeldung zur Prüfung benötigt:

  • den ausgefüllten Antrag auf Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

https://formular-server.de/Koeln_FS/findform?shortname=53-F08_AntErlHeilPsy&formtecid=3&areashortname=koeln_html

WICHTIG: dem Antrag müssen folgende Formulare direkt beigefügt werden:

  • unterschriebener, tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der (mindestens) abgeschlossenen Hauptschulbildung oder über einen gleichwertigen Abschluss als amtlich beglaubigte Fotokopie    (ACHTUNG: die Kopien müssen bei einer Behörde beglaubigt werden, z.B. bei der Meldebehörde. Kopien ohne Beglaubigung werden nicht akzeptiert. Beglaubigungen durch Einrichtungen wie z.B. Kirche, Banken, Rechtsanwälte, Polizei, usw. gelten nicht als amtliche Beglaubigungen und werden ebenfalls nicht akzeptiert)

Den Antrag mit dem Lebenslauf und den beglaubigten Zeugnis-Kopien schicken Sie an das jeweilige Gesundheitsamt. Anschließend erhalten Sie zeitnah die Bestätigung über den Eingang Ihres Antrages, mit dem angegebenen Prüfungstermin und der Gebührenfestsetzung.

Weitere Unterlagen, die Sie zu einem späteren Zeitpunkt benötigen, sind:

  • Polizeiliches Führungszeugnis der Belegart 0 (kann bei der Meldebehörde beantragt werden. Hier dürfen keine strafrechtlichen oder sittlichen Verfehlungen dokumentiert sein, da laut Gesetz Ihre „persönliche Zuverlässigkeit“ überprüft wird. Das Führungszeugnis darf am Tag der Erlaubniserteilung – sprich am Prüfungstermin – nicht älter als drei Monate alt sein)
  • Attest einer/eines niedergelassenen Ärztin/Arztes (aus dem Attest muss hervorgehen, dass Sie in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Heilpraktiker:innen-Berufes geeignet sind. Das Attest darf am Tag der Erlaubniserteilung ebenfalls nicht älter als drei Monate alt sein)

https://formular-server.de/Koeln_FS/findform?shortname=53-F33_BesHeilPsycho&formtecid=3&areashortname=koeln_html

WICHTIG: Für das Einreichen des Führungszeugnisses und des ärztlichen Attestes erhalten Sie vom Gesundheitsamt zu einem späteren Zeitpunkt eine gesonderte, schriftliche Aufforderung. Zuvor eingereichte Dokumente werden nicht berücksichtigt.

Gebühren:

Für eine eventuelle Rücknahme des Antrages oder eine Terminverschiebung wird eine Gebühr von 40 EUR berechnet.

Die gesamte Kenntnisprüfung kostet ca. 560 EUR, sofern Sie diese erfolgreich abschließen. Diese Gebühr wird nach Abschluss der mündlichen Überprüfung fällig. 

Nutzen der Ausbildung zur:m Heilpraktiker:in für Psychotherapie

  • Grundlagen, Methoden und prüfungsrelevantes Knowhow,
  • sinnvolle praxisorientierte Ergänzung zur reinen Prüfungsvorbereitung, sinnvolle praxisorientierte Ergänzung zum beruflichen Kontext,
  • alle Bausteine einzeln in individueller Reihenfolge buchbar,
  • berufsbegleitend,
  • breite fundierte Basis für die Arbeit in beratenden / therapeutischen /
    gesundheitlichen Bereichen,
  • persönliche Ansprechpartner für alle Teilnehmer:innen während der gesamten Ausbildung und darüber hinaus,
  • Bildung von Peergruppen.