Sprechstunde: Schlafstörungen und Behandlungsmöglichkeiten

Ca. 35 Mill. Menschen leiden heutzutage in Deutschland an Schlafstörungen.
Der individuelle Leidensdruck ist oft sehr hoch. Die meisten Schlafstörungen sind primäre Ein-, Durchschlaf- und Aufwachstörungen (ca. 80%). Sie haben vorwiegend psychische Komponenten, die gut und teilweise auch schnell behandelt werden können.
Um die für Sie passende weitere Behandlung zu finden, werden mit Ihnen im Beratungsgespräch die Bedingungen Ihrer Schlafstörung abgeklärt, weitere eventuell notwendige Abklärungen besprochen, in Frage kommende Behandlungsmöglichkeiten erläutert und die weiteren Schritte zur Lösung Ihres Schlafproblems aufgezeigt.
Die Beratungsstunde ist in der Regel noch keine Therapie. Sie dient der Differentialdiagnose und eröffnet Ihnen einen Ausblick auf hilfreiche Ansätze, Ihr Schlafproblem zu lösen.