Neben der Akupunktur gehört auch Qigong zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Das Ziel ist die Harmonie von Yin und Yang. Qigong-Übungen können wahlweise kraftvoll oder eher meditativ ausgeübt werden. Die Bewegungen sind unabhängig von Alter und körperlicher Fitness erlernbar, da die Übungen den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Qigong wird in Deutschland seit Jahren einerseits zur Prävention angeboten, andererseits als ergänzende Therapie bei chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Wir praktizieren Übungen aus den 8 Brokaten, den 15 Ausdrucksformen und den 5 Tieren. Nur für Teilnehmer mit Vorkenntnissen.


Dozentin: Ricarda Rommerscheidt
Kursleiterin für Qigong bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e. V., Bonn
rrommerscheidt@gmail.com
www.qigongundkunst.de